BackCheck
Back-Check®
Mit dem BackCheck steht ein mehrfunktionales, Mess-System zur wissenschaftlichen Analyse der Kraftfähigkeit unterschiedlicher Muskelgruppen zur Verfügung. Die Messung erfolgt im aufrechten Stand.

Die BackCheck-Messstation nach Dr. Wolff besteht aus einem
robusten Metallrahmen mit integriertem Trainingsgerät. Durch isometrische computerunterstützte Tests wird die Maximalkraft von Rumpf- und Oberkörpermuskulatur gemessen. Damönnen Muskelschwächen im Rumpf aufgedeckt werden, auch das Kraftverhältnis der Bauchmuskulatur zur Rückenmuskulatur wird berechnet. Dieser Test zeigt Dysbalancen und Schwächen als
mögliche Ursachen muskulär bedingter Rückenschmerzen auf und  ermöglicht einen individuell angepassten Trainingsplan zu erstellen.

Folgende Parameter werden erfasst:

Kraftfähigkeit der Rumpfmuskulatur: Extensoren, Flexoren, Lateralflexion rechts/links

Kraftfähigkeit der Oberkörpermuskulatur: Druck und Zug der oberen Extremitäten

Wissenschaftliche Grundlagen

Die wissenschaftlichen Grundlagen für den BackCheck wurden vom Institut für Prävention und Nachsorge und der Sporthochschule Köln erarbeitet. Im Rahmen dieser Studie erhoben die erfahrenen Sportwissenschaftler Referenzdaten für Rumpf-Flexion/-Extension.

Nachstehend fassen wir die entscheidenden Studienergebnisse zusammen:
Zwischen Extensoren und Flexoren besteht eine Korrelation. Rumpf-Extensoren zeigen sich beim Gesunden kräftiger als die Flexoren.
Rückenpatienten zeichnen sich durch eine signifikant geringere Maximalkraft der Rumpf-Extensoren im Verhältnis zu Rückengesunden aus.
Nach einem Therapieverlauf von 5-10 Trainingseinheiten wurden signifikant höhere Kraftwerte der Rückenmuskulatur erfasst.

Trainingsmanagement

Die kundenorientierte Dokumentation von Messergebnissen und Trainingsverlauf ist eine Grundvoraussetzung für erfolgreiches Gesundheitstraining.

Die BackCheck-Software identifiziert und quantifiziert vorhandene muskuläre Defizite und Dysbalancen. Die in der Software angelegten Referenzdaten garantieren eine zuverlässige Beurteilung des muskulären Status der Testperson. Basierend auf diesen Resultaten definiert der Trainer in einem Trainingsplaner die Übungsmaßnahmen.

Der BackCheck und seine zeitgemäße Softwareausstattung ist der Einstieg für ein Rückentraining mit Qualitätssicherung und Trainingsmanagement auf hohem Niveau:
- Testdokumentation und -auswertung
- Zusatzfunktionen wie Wirbelsäulenscreening und manuelle Muskelfunktionstests
- Trainingsplan


Referenzwerte Kräftverhältnisse
Meß-/Referenzwert-Vergleich Kräfteverhältnis